Zum Hauptinhalt springen

Unterbrechung der Trinkwasserversorgung

Unterbrechung der Tringwasserversorgung

Von Sonntagabend, 23. Juli, bis Montagmorgen, 24. Juli wird in Bobenheim-Roxheim die Trinkwasserversorgung unterbrochen. Das haben die Stadtwerke Frankenthal angekündigt. Grund für die Unterbrechung sind wichtige Arbeiten am Trinkwasserversorgungsnetz im Zuge des Neubaus der Wasserhauptleitung von Frankenthal nach Bobenheim-
Roxheim.

„Von 20.00 Uhr am Sonntagabend bis 4.00 Uhr am Montagmorgen wird die Trinkwasserversorgung unterbrochen sein“, erklärt Frank Dietrich, Abteilungsleiter Technisches Management bei den Stadtwerken. „Wir empfehlen, vor der Versorgungsunterbrechung einen kleinen Wasservorrat zur sanitären Nutzung anzulegen.“ Die Feuerwehr ist ebenfalls eingebunden und habe entsprechende Maßnahmen zur Sicherung des Brandschutzes eingeleitet.
„Nach der Unterbrechung kann das Trinkwasser beim ersten Wasserzapfen Trübungen aufweisen. Das ist jedoch unbedenklich“, so Dietrich. Zudem könne es dabei zu kleinen Druckschwankungen in der Wasserinstallation kommen.

Quelle: www.bobenheim-roxheim.de

Vermisster Mann dank großer Suchmaßnahme gefunden

Gemeinsame Pressemeldung der Feuerwehren Frankenthal und des Rhein-Pfalz- Kreises.

Seit Dienstagabend wurde ein 76 Jahre alter Mann aus Bobenheim-Roxheim vermisst. Der Mann, der an einer beginnenden Demenz leidet, war im Laufe des Tages nicht mehr zu Hause angetroffen worden. Die verständigte Polizeiinspektion Frankenthal startete mit den Suchmaßnahmen und holte zur Unterstützung bei der Suche in den Abendstunden bereits einen Hubschrauber, die Feuerwehr Bobenheim-Roxheim, die Rettungshundestaffel Frankenthal und eine Vermisstenspürhundestaffel aus dem Leiningerland hinzu. Nach intensiven Suchmaßnahmen rund um den Kräppelweiher, den Altrhein, Silbersee und den Ortsbereich wurde mitten in der Nacht die Suche ergebnislos eingestellt.

Bereits am Mittwochmorgen wurden die Suchmaßnahmen wiederaufgenommen, unterstützt von einem Vermisstenspürhund der Polizei und der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Frankenthal. Auch diese Suche verlief ergebnislos.
Gegen 16 Uhr am Mittwoch, 21. Juni, wurde dann nochmal eine groß angelegte Suchmaßnahme gestartet. Wieder kam ein Hubschrauber der Polizei, im Anschluss suchten die Feuerwehren Bobenheim-Roxheim, Frankenthal und die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Heßheim-Lambsheim und die Polizei. Zahlreiche Feuerwehrkräfte sowie die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Frankenthal und des BRH Ludwigshafen-Mannheim suchten gezielt die Bereiche ab, die der Polizeihubschrauber aufgrund des dichten Bewuchses nicht mit der Wärmebildkamera erfassen konnte.

Parallel dazu erfolgte mittels zwei Hunden eine Suche vom Boot aus auf dem Kräppelweiher und den umliegenden Gewässern. Im Rahmen der Suchmaßnahmen der Feuerwehr konnte auch eine Zeugin angetroffen werden, welche den Vermissten am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr im Bereich Beindersheim gesehen haben will. Deren Angaben wurden sofort durch die Polizei entsprechend detailliert aufgenommen und überprüft.

Gegen 19.40 Uhr konnten Einsatzkräfte auf einem Fußweg im Bereich der Autobahnanschlussstelle Frankenthal den Vermissten lebend auffinden. Er wurde zunächst betreut und erstversorgt bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, danach durch diesen in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren bei der Suche am Mittwochabend rund 120 Kräfte mit 25 Fahrzeugen und zwei Booten der Feuerwehren VG Lambsheim-Heßheim, Bobenheim-Roxheim und Frankenthal, sowie 16 Hundeführer der Rettungshundestaffeln Frankenthal und des BRH Ludwigshafen-Mannheim im Einsatz, sowie der Kriminaldauerdienst des PP Rheinpfalz.

Thomas Bader
Pressesprecher Feuerwehr Rhein-Pfalz- Kreis

Gisela Böhmer
Pressesprecherin Feuerwehr Frankenthal

Wegen Stromabschaltung Gerätehaus besetzt

Wegen einer geplanten Stromabschaltung im Ortsteil Bobenheim werden wir ab 23 Uhr das Feuerwehrgerätehaus im Pfalzring besetzen, sowie ein Fahrzeug am Bahnhof in Bobenheim positionieren. Somit haben die Bürger während der Stromabschaltung die Möglichkeit Notrufe direkt bei uns anzubringen.

Nachfolgend die Pressemitteilung der Gemeinde Bobenheim-Roxheim:

Aufgrund einer Anlagenstörung im 20.000 Volt Stromversorgungsnetz in Bobenheim-Roxheim muss eine wichtige Schaltanlage ersetzt werden. Daher muss in zwei Nächten teilweise die Stromversorgung in Bobenheim-Roxheimunterbrochen werden.

Die erste Abschaltung wird in der Nacht vom 21. Januar (Samstag) auf den 22. Januar (Sonntag) erfolgen. Die zweite Abschaltung ist für die Nacht vom 28. Januar (Samstag) auf den 29. Januar
(Sonntag) geplant.

Von der Stromabschaltung sind folgende Gebiete betroffen:
„Kleinniedesheimer Straße“, auch die landwirtschaftlichen Anwesen mit den Hausnummern 40, 41 und 42 sowie die außerörtliche Gärtnerei und das Schützenhaus („Schützenweg“ 1)
– die gesamte Straße „Am Weißen Pfad“
– die gesamte „Gutenbergstraße“
– „Grünstadter Straße“, „Bahnhofstraße“, „Jahnstraße“
(Hausnummer 1 – 7), „Wichernstraße“ und „Kettelerstraße“

„Die Stromversorgung wird von circa 23 Uhr bis circa 4 Uhr morgens unterbrochen sein“, so Birgit Adrian, Geschäftsführerin der Gemeindewerke Bobenheim-Roxheim. „Während der Arbeiten ist lediglich von einer geringen Lärmbelästigung auszugehen.“ Ein Ausfall von Internet und Fernsehen ist ebenfalls möglich.